Kölner Stadtführungen
www.Köln-speziell.de

Kölner Stadtführungen




Kölner Rheinauhafen.



1892 beginnt der Bau des Rheinauhafens. Das Wehrtchen, eine kleine, vorgelagerte Insel, die den Kölners als Sommerfrische diente, wird zum großen Teil abgebaggert und eine neue Halbinsel geformt. Zwischen der Halbinsel und dem Ufer entstand das neue, sichere Hafenbecken, mann erreicht sie über eine Drehbrücke.

Als erstes erreichen wir das Schokoladenmuseum. Da sieht man noch die Überbleibsel  des alten  Zollamtes, sind in den Neubau intriegiert.
Es liegt nur eine Wurfweite entfernt,
Wie ein Schiff liegt das Schokoladenmuseum im Rheinauhafen. Die runden Fenster erinnern an Bullaugen, Das Geländer auf dem Oberdeck an eine Reeling.. Touristen genießen von hier die Aussicht.  200kg. Vollmilchschokolade fließen in den drei Meter hohen Schokoladenbrunnen, dem Wahrzeichen des Museums. Jeder Besucher ist eingeladen, hier die flüssige Köstlichkeit zu probieren.
  
Die drei Kranhäuser im Kölner Rheinauhafen sind der Hinkucker schlechthin.. Ein Wahrzeichen vom Rheinauhafen.
Zwei Kranhäuser sind Büros, eins ist ein Wohnhaus. Betrachtet man die Kranhäuser aus der Nähe, stellt man schnell fest, dass Sie zwar Drillinge sind, aber keine eineiigen. Der Einsatz des hochfesten Betons erlaubte  den Architekten dieses Hauses eine flexiblere und großzügigerre  Gestaltung  der Grundrisse im Bereich des  Empfangs und Zahlreiche Nebenräume.

Der Rheinauhafen ist eine gute Kombination aus Alt und Neu. Wir sehen Das Hafenamt, Das Sport und Olympiamuseum, , Die Kranhäuser, , den Lokschuppen, Arthotel und der Bayenturm und vieles mehr, Eine sehr interessante Führung.  Hier erfährt man viel über die Architektur.
Dauer der Führung ca. 1.5 Stunden

Mobil. 0176-62335843